1. Herren 40 gewinnen Tennis-Krimi

Bis zum Schluss spannend war die Landesligabegegnung der Herren 40 beim SV Höhenberg. Am Ende siegten die Lerchenbühler knapp mit 5:4 und behalten auch nach dem vierten Saisonspiel eine weiße Weste.

Matthias Höhn eröffnete den Tag mit einem klaren Zwei-Satz-Erfolg und brachte den TCAL in Front, Markus Gassauer zog nach und baute den Vorsprung auf 2:0 aus. Zum Abschluss der ersten Einzelrunde musste sich Christian Teufel knapp mit 8:10 im Match-Tiebreak des dritten Satzes geschlagen geben. Im darauffolgenden Spitzeneinzel profitierte Jiri Novy von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners, was eine 3:1-Führung für die Gäste aus Bayreuth bedeutete. In einer sehr engen und ausgeglichenen Begegnung unterlag Daniel Dudek knapp im Match-Tiebreak. Im letzten Einzel des Tages verletzte sich Stefan Schamel im ersten Satz, hatte dann angeschlagen keine Chance mehr und somit konnte Höhenberg zum 3:3 ausgleichen, so dass die Doppel die Entscheidung über den Gesamtsieg bringen mussten. Hier konnte der TCAL schnell durch einen Aufgabesieg mit 4:3 in Führung gehen. Bei den weiteren Doppeln kamen die zahlreichen Zuschauer voll auf ihre Kosten, sahen zwei bis zum Ende spannende und hochklassige Matches. Am Ende waren es Daniel Dudek und Christian Teufel, die den entscheidenden fünften Punkt sicherten.

Ergebnisse (Höhenberg zuerst):

Thorsten Beck – Jiri Novy 3:3 (Aufgabe Höhenberg)

Jochen Bauer – Matthias Höhn 1:6, 2:6

Alexander Spohn – Daniel Dudek 4:6, 6:3, 10:4

Christian Lehmeier – Markus Gassauer 5:7, 3:6

Peter Braun – Stefan Schamel 7:6, 6:1

Mathias Zenk – Christian Teufel 4:6, 6:3, 10:8

Beck/Paukert – Novy/Höhn 0:3 (Aufgabe Höhenberg)

Bauer/Zenk – Gassauer/Schamel 7:6, 7:5

Wirth/Spohn – Dudek/Teufel 3:6, 6:7

Schreibe einen Kommentar