Bereits am vorletzten Spieltag konnten die Herren 40 die Meisterschaft in der Landesliga Nord feiern. Gegen den 1. FC Nürnberg gelang ein nie gefährdeter 7:2-Erfolg, durch den man mit jetzt 10:0 Punkten nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen ist.

Den Anfang für den TCAL machten Christian Teufel und Jiri Novy, die die Gastgeber mit 2:0 in Führung brachten, während sich Daniel Dudek seinem Gegner geschlagen geben musste. In der zweiten Einzelrunde bauten Matthias Höhn und Zbynek Novak den Vorsprung auf 4:1 aus. Im spannendsten Match des Tages setzte sich schließlich Markus Gassauer im Match-Tiebreak durch und holte den siegbringenden 5. Punkt für den TCAL. Die Doppel wurden aufgrund des feststehenden Erfolgs nicht mehr ausgespielt.

Ergebnisse (TCAL zuerst):

Zbynek Novak – Colin Roth 6:2, 6:1

Jiri Novy – Stephan Sperber 6:1, 6:1

Matthias Höhn – Stefan Fickl 6:2, 6:0

Daniel Dudek – Etienne Schaaf 4:6, 1:2 (Aufgabe TCAL)

Markus Gassauer – Ingo Schneider 7:5, 6:7, 10:3

Christian Teufel – Peter Hoffmann 6:1, 6:1

Bericht: Markus Gassauer