Junioren gewinnen gegen Coburg

Beim ersten Spiel der Wintersaison holten die Jungs der U18 einen souveränen 4:2 Sieg gegen die Gäste aus Coburg. Nachdem das erste Match von Raphael verloren ging (Götz-Wagner 1:6, 3:6), holten die beiden TCAL-Mitglieder Mateo und Paul zwei souveräne Siege im Einzel (Rubenbauer-Heitmann 6:3, 6:1; Froschauer-Gast 6:1, 6:3). Überraschend klar verlief der erste Satz des an Eins gesetzten Simon Freiberger, der zweite Satz war jedoch hart umkämpft, schließlich setzte er sich im Satztiebreak durch (Freiberger-Tammer 6:1, 7:6). In den Doppeln lieferten dann die Lerchenbühler Jungs eine gute Leistung ab, man gewann gegen das 1er Doppel mit 6:4 und 6:2. Weniger gut erging es den beiden von Rot-Weiß. Nach einem klar verlorenen ersten Satz kam leider auch der hochemotionale Kampf um den zweiten zu keinem guten Ende für die Gastgeber, und das obwohl bis 5 min vor Ende der Hallenbeleuchtung gespielt wurde (Freiberger/Götz – Tammer/Wagner 2:6, 5:7). Insgesamt ist es aber dennoch ein gelungener Auftakt in die Winterrunde.

Text und Bild von Paul Rubenbauer

Schreibe einen Kommentar